Südbadische Erfolge beim Landesfinale WK IV in Ellwangen

Jugend trainiert für Olympia

Klosterschule Offenburg Landessieger der Mädchen

Bildungszentrum Zell am Harmersbach Zweiter bei den Jungs

Berthold-Gymnasium Freiburg zweimal auf Platz 3

Am vergangenen Dienstag fand in Ellwangen das Landesfinale der besten Volleyball-Schulmannschaften aus Baden-Württemberg in der Wettkampklasse IV das Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ statt.

Nachdem die Corona-Beschränkungen im Laufe des Frühjahrs im Schulsportbereich gelockert und schließlich aufgehoben werden konnten, ist es gelungen Vorrundenturniere in den verschiedenen Regierungsbezirken durchzuführen. So konnten sich jeweils 8 Mädchen- und Jungen-Teams der Jahrgänge 2009 und jünger für das Landesfinale Baden-Württemberg qualifiziert. Daher schlug in Ellwangen am vergangenen Dienstag das Herz des Schulvolleyballs und es entwickelten sich tolle und spannende Spiele der Schulmannschaften, die aus ganz Baden-Württemberg, die Reise in den Ostalbkreis angetreten haben.

Als Kreisbeauftrager für den Ostalbkreis hatte Lehrer Jonas Lingel, vom ausrichtenden Peutinger Gymnasium, gemeinsam mit dem RB Beauftrageten Roland Schappacher-Haid und vielen helfenden SchülerInnen der Mittelstufe für einen perfekten Rahmen gesorgt.

Trotz teils sehr langer Anfahrtswege der Schulen konnte das Turnier um 10.30 Uhr beginnen. Es entwickelten sich begeisternde und spannende Spiele im 3:3. Allen SportlerInnen konnte man ansehen, welche Freude sie nach den vielen Entbehrungen des letzten Schuljahres an solch einem unglaublichen Finalturnier hatten.

Bei den Jungen konnte sich in einem unglaublich spannenden Finale das Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe mit 2:1 gegen das Bildungszentrum Ritter von Buss aus Zell am Harmersbach durchsetzen. Das Spiel um den 3. Platz entschied das Berthold-Gymnasium Freiburg ebenfalls mit 2:1 gegen das Johannes-Kepler-Gymnasium Bad Canstatt für sich.

Aus Sicht des Ausrichters besonders spannend war das Finale der Mädchen.
Dort trafen die Heimmannschaft des Peutinger-Gymnasium Ellwangen und die Klosterschule Offenburg aufeinander. In einem engen Spiel musste sich Ellwangen den Mädchen aus Südaden mit 0:2 geschlagen geben. Den 3. Platz erreichte auch hier das Berhold-Gymnasium Freiburg, das mit 2:1 gegen die Geschwister-Scholl-Schule Tübingen die Oberhand behielt. Trotzdem bleibt ein unglaublicher Erfolg für die Ellwanger Mädchen. Zweitbeste Schulmannschaft ihrer Altersklasse in Baden-Württemberg!

Am Ende eines langen und heißen Tages erfolgte gegen 15.30 Uhr die Siegerehrung durch den Landesbeauftragten Daniel Riedl, bei der die jungen SportlerInnen die Preise des Kultusministeriums und Medaillen in Empfang nehmen durften.

Für alle Beteiligten bleibt ein einmaliges Erlebnis am Ende des Schuljahres 2021/2022 in Erinnerung und bereits jetzt freuen sich alle SchülerInnen auch im kommenden Jahr am größten Schulsportwettbewerb Deutschlands teilnehmen zu können.

Ergebnisse:

Jungen:
1. Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe 1
2. Bildungszentrum Ritter von Buss Zell am Harmersbach
3. Berthold-Gymnasium Freiburg
4. Johannes-Kepler-Gymnasium Bad Cannstatt
5. Max-Planck-Gymnasium Heidenheim
6. Graf-Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen
7. Gymnasium Bad Waldsee
8. Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe 2

 

Mädchen:
1. Klosterschulen „Unserer Lieben Frau“ Offenburg
2. Peutinger-Gymnasium Ellwangen
3. Berthold-Gymnasium Freiburg
4. Geschwister-Scholl-Schule Tübingen
5. Johannes-Kepler-Gymnasium Bad Cannstatt
6. Schubart-Gymnasium Ulm
veröffentlicht am Freitag, 22. Juli 2022 um 10:42; erstellt von SBVV-Geschäftsstelle, Andrea Greguric
letzte Änderung: 22.07.22 10:48

Partner

Top-Teams

Bundesliga in Südbaden

FT 1844 Freiburg

TSV Mimmenhausen

Dritte Liga Süd Damen in Südbaden

VC Offenburg

USC Konstanz

VfR Umkirch

TV Villingen

Dritte Liga Süd Herren in Südbaden

USC Freiburg

keine Daten vorhanden